Seit 1927 Ihr zuverlässiger Partner für Industrieprodukte

Die FRANZ GYSI AG kann auf eine langjährige Tradition zurückblicken:  Seit über 90 Jahren ist unsere Firma in Suhr AG ansässig – und noch immer in Familienhand. Werfen Sie einen Blick auf die bewegte und spannende Geschichte des Unternehmens.

1927

Franz Gysi kommt nach mehrjährigem Frankreich-Aufenthalt mit seiner Familie zurück nach Suhr. Gründung der Einzelfirma FRANZ GYSI als Handelsbetrieb für Spiralbohrer und Fräser. Das Geschäft befindet sich im Wohnhaus der Familie an der Bachstrasse in Suhr.

1929

Übernahme der KLINGER Generalvertretung für die Schweiz. Die Firma beginnt mit dem Handel von Industrie-Armaturen und den weltbekannten Klingerit-Dichtungen.

1946

Bau der Geschäftsliegenschaft mit vier Büros, einem Lager und einer Werkstatt, gleich neben dem Wohnhaus. Gründung der Tochtergesellschaft GYTACO, die sich ebenfalls mit dem Werkzeughandel beschäftigt.

1948

François Gysi kommt von seinem mehrjährigen Amerikaaufenthalt zurück und bringt die Vertretung der KNU-VISE- Spannelemente mit. Diese Produkte werden in der Firma GYTACO geführt.

1950

Die Vertretung Helios-Schmieranlagen wird ins Sortiment aufgenommen. Die Schmieranlagen werden mit grossem Erfolg in den Kraftwerksbereich geliefert.

1951

Tod des Firmengründers. Seine Söhne François und Reinhard Gysi übernehmen die Firma in zweiter Generation. Nebst den Werkzeugen wird der Bereich Armaturen und Dichtungen gezielt weiterentwickelt.

1952

Die Einzelfirma wird am 25. Januar 1952 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

1956

Bau einer Lagerhalle mit Werkstatt.

1972

Bau eines neuen Bürotraktes mit Lager-Erweiterung und Modernisierung der Arbeitsplätze.

1977

Die Spiralbohrer und Fräser werden aufgegeben und die Produktesparte Werkzeuge wird nicht mehr weitergeführt.

1986

Franz Christoph Gysi steigt als dritte Familien-Generation in die Firma ein und übernimmt zwei Jahre später die Geschäftsleitung. Das erste Computer-System wird eingeführt.

1988

François Gysi stirbt mit nur 61 Jahren. Die Firma wird von Reinhard Gysi und seinem Sohn Franz Christoph Gysi weitergeführt. Reinhard Gysi zieht sich 1997 aus dem Geschäftsleben zurück.

1990

Umbau des Bürotraktes. Die Einzelbüros werden in ein modernes Grossraumbüro umgebaut.

1994

Ein Qualitäts-Management-System wird erarbeitet. Die Firma wird 1994 von BVQI Bureau Veritas nach ISO 9001 zertifiziert.

1999

Von der Firma Nussbaum AG Olten wird das Sortiment Industrie-Sicherheitsventile übernommen. Ein Arbeitsplatz für das Einstellen und Plombieren von Sicherheitsventilen wird eingerichtet. Die Firma wird vom SVTI zertifiziert.

2000

Das zum Firmengelände gehörende Restaurant Stadtbach wird abgerissen. Auf dieser Parzelle wird eine Hochregal-Lagerhalle angebaut. Die Werkstattarbeitsplätze werden modernisiert.

2006

Zukauf der Dichtungsstanzerei Kempchen-Weber AG, Rheinsulz, die in GYSI Dichtungstechnik AG umbenannt wird. Das Unternehmen erweitert damit das Leistungsspektrum und wird Dichtungsproduzent.

2007-2009

Umbau der Stanzerei in Rheinsulz und Modernisierung des Anlagenparks.

2007

Die Firma GYTACO wird mit FRANZ GYSI AG fusioniert. Der Verkauf der KNU-VISE-Spannelemente wird eingestellt.

2008

Bau der GYSI-Akademie, des einzigartigen Schulungscenters für energie- und verfahrenstechnische Kundenseminare.

2008

Gründung des FC FRANZ GYSI AG.

2009

Übernahme des Geschäftsbereichs Dampf- und Kondensat-Armaturen der Gebrüder Maag AG, Küsnacht.

2010

Erweiterung der GYSI-Akademie durch ein Montagecenter, welches Ausbildungslehrgänge nach neusten Normen aufweisen kann. FRANZ GYSI AG ist europaweit der zweite Betrieb, der zertifizierte Montage-Kurse nach EN 1591-4 durchführt.

2012

Bau einer zusätzlichen Lagerhalle mit zusätzlichen Hochregal-Plätzen und einer neuen Spedition. Sämtliche bestehenden Hallen und sämtliche Werksarbeitsplätze werden modernisiert und neue Prüfanlagen für das Austesten von Armaturen bis 300 bar installiert.

2014

Übernahme der IBG Monforts Schweiz GmbH. Durch diese Übernahme erhält die Firma ein umfassendes Sortiment an Fluorkunststoff-Produkten und kann sich im Bereich Chemie/Pharma deutlich verstärken.

2015

Einrichtung eines Cleantech-Raums in der Stanzerei in Rheinsulz.

2016

Erweiterung der Büroräumlichkeiten in Rheinsulz.

Dienstleistungen
Schulungscenter
Produkte